Die FSG Lauenhagen hat es geschafft!!!

Geschrieben von | 23. Mai 2015 um 10:33 Uhr | Frauen, Fußball

Landesligist FSG Lauenhagen/Pollhagen-Nordsehl hat das Wiederholungsspiel gegen den ESV Eintracht Hameln 4:2 (2:0) gewonnen und die Klasse gesichert.

Ein Remis hätte die Relegation bedeutet, eine Niederlage den Abstieg. So herrschte bei allen Beteiligten inklusive Coach Dietmar Arndt Erleichterung. „Insgesamt war der Sieg aufgrund der besseren Chancen verdient“, erklärte der Coach. Das traf vor allem auf die erste Halbzeit zu, in der Hameln bis auf einen Freistoß in der 45. Minute keine Torchance generierte.

Jana Wilharm und Iman-Mona Youssef hatten bis zur 15. Spielminute jeweils Großchancen. Maria Mardar scheiterte nach elf Minuten aus drei Metern Entfernung an der Gäste-Torfrau. „Wenn wir die ersten Chancen machen, wird es ruhiger“, meinte Arndt. So entwickelte sich ein nervös geführtes Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Die Vorentscheidung fiel binnen weniger Minuten. Youssef fing einen verunglückten Abschlag ab und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Annika Ebbighausen verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:0 (30.). In der 33. Minute legte Youssef das 2:0 nach.

Hameln versuchte nach der Halbzeitpause Druck zu machen, Jana Wilharm durchkreuzte mit dem 3:0 (50.) die Bemühungen der Gäste. Allerdings traf Aneta Woda bereits im Gegenzug zum 1:3 (51.). Jetzt war wieder Youssef dran, sie traf zum 4:1 (59.). Hameln gelang noch durch einen von Romina Watts verwandelten Handelfmeter das 2:4 (85.).

FSG: Schulte, Paulus, Pöhler, Wolter (81. Schwarze), Fahlbusch, Ebbighausen, Youssef, Mardar, Wilharm (88. Pfingsten), Fahlbusch (79. Arndt), Zinken.

Hier findet ihr ein Video zu dem Spiel

P.S. Damit haben es die Frauen den Männer der TuSG vorgemacht. Am Dienstag kann die Mannschaft bei einem Sieg in Hagenburg ebenfalls den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen.

Foto und Text: Heinz-Gerd Arning

© 2018 TuSG Wiedensahl 1906 e.V.