Alle drei in ihren Ämtern wieder gewählt

Geschrieben von | 26. Februar 2018 um 22:38 Uhr | Fußball

Bei der Spartenversammlung der Fußballabteilung der TuSG wurden unter dem Punkt Wahlen Sven Sölter als Spartenleiter Fußball Herren, Ulrich Döhrmann als Spartenleiter Jugend/Frauen/Alt-Senioren und Thomas Wartmann als Obmann der Schiedsrichter für zwei weitere Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Döhrmann kündigte an, dass dieses seine letzten beiden Jahre sind.
Spartenleiter Sölter führte durch das Programm. Zuerst war der Rückblick auf 2017 auf der Agenda. Sportlich war es ein sehr sehr durchwachsenes Jahr, ausnahme die hervorragenden Leistung der Alt-Alt Mannschaft mit dem 1. Platz und dem verbundenen Aufstieg in die Kreisliga. Bei den beiden Herren-Mannschaften lief es weniger erfolgreich.
Im Laufe der Rückrunde entschloss sich die Leitung auch unter Stimmen aus der Mannschaft sich von Trainer Castaldo nach der Saison zu trennen. Dies brachte wieder eine neue Trainersuche mit sich, aber diese wurde ich kürzester Zeit mit Stefan Büngel erledigt.
Beim Ausblick auf die Rückrunde stellte Sölter schnell klar, dass es kanckige drei Monate werden. Viele Spiele, englische Wochen stehen auf dem Plan. das heißt auch, dass das Team noch enger zusammenrücken muss und den Klassenerhalt oberste Priorität hat.
Bei der Zweiten denkt man seit Jahren von Halbjahr zu Halbjahr. Nach einigen Gesprächen konnten nahezu alle Fragezeichen geklärt werden, damit wird die zweite ganz normal am Spielbetrieb der Rückrunde teilnehmen. Auch sie haben noch viele Spiel zu absolvieren.
Die Alt-Alt macht weiterhin Spaß und liegt auf einem tollen dritten Rang in der Kreisliga. Hier heißt es: Weiter so spielen und gucken was am Ende dabei herausspringt.
Unter Punkt Verschiedenes erklärte SR-Obmann Thomas Wartmann, dass die TuSG weiterhin keine Probleme in Sachen Scheidsrichter haben wird. Im Laufe des letzten Jahres kam mit SR-Lehrwart des Kreises Schaumburg Mike Lenz ein prominenter als neues Mitglied nach Wiedensahl. Dieser stellte nach Ende der Versammlung auch noch per Beamer und Leinwand einige der neuen Regeln vor. Desweiteren werden drei neue Jungschiedsrichter für die TuSG in den nächsten Anwärterlehrgang geschickt. Namentlich: Luca Pause, Mirko Schröder und Niklas Döhrmann.
Sölter übergab dem Betreuer der Zweiten Mannschaft einen Fair-Play Preis (einen neuer Spielball). Bei der Sportwoche nahm die Mannschaft nach einer Verletzung eines Spielers des Gegners VfR Evesen ebenfalls einen Spieler vom Feld. Wartmann fügte hinzu, dass jeder Personen vorschlagen kann für einen Fair-Play Preis.

© 2013 TuSG Wiedensahl 1906 e.V. Alle Rechte vorbehalten.